Berg des Monats

Auf dieser Seite stelle ich euch jeden Monat einen anderen Berg vor. Dabei gebe ich neben einigen grundlegenden Informationen auch Hinweise über die Aufstiegsroute sowie meine persönlichen Erfahrungen mit der Besteigung.

Berg des Monats September: Karleskopf 2.902m (Österreich)

Der Gipfel des Karleskopf bietet atemberaubende Ausblicke auf den Mittelbergferner


Lage und Höhe

Der Karleskopf ist ein 2.902m hoher Gipfel in den Ötztaler Alpen. Er liegt oberhalb des Pitztals mit dem Talort Mittelberg und der Braunschweiger Hütte am Ranmde des mächtigen Mittelbergferners und bietet einen grandiosen Ausblick auf die Ötztaler Gletscherwelt.

Erstbesteigung

Zur Erstbesteigung ist in der Literatur keine Dokumentation vorhanden. Vermutlich wurde der Gipfel durch Ortsansässige Hirten oder im Rahmen von Vermessungsarbeiten erstbestiegen.

Aufstieg

Der gängigste Aufstieg erfolgt aus dem Pitztal mit Start in Mittelberg am Parkplatz. Vorbei an der Gletscherstube folgt man immer der Beschilderung zur Braunschweiger Hütte, wobei man im unteren Teil zwei Varianten hat (Wasserfallweg oder Jägersteig). Von der Hütte in weiteren 30 Minuten unschwierig zum Gipfel.


Mein Weg auf den Karleskopf

 

Der Karleskopf ist der Hausberg der Braunschweiger Hütte hoch über dem Pitztal und meine Route führte somit auf dem Normalweg von Mittelberg aus über die Braunschweiger Hütte auf diesen aussichtsreichen Gipfel. 

Gestartet bin ich morgens auf der Rüsselsheimer Hütte und folgte nach dem Abstieg ins Pitztal der Beschilderung zur Braunschweiger Hütte. Über den Wasserfallsteig erreichte ich diese bereits um die Mittagszeit, sodass nach einem Mittagessen noch Zeit für eine Gipfelbesteigung war. 

Oberhalb der Hütte folgte ich dem Weg Richtung Pitztaler Jöchel, bevor etwa auf der Hälfte der Strecke der abzweig zum Gipfel erfolgt. Auf einfachem Bergweg und zuletzt in einfacher Blockkletterei (UIAA I) erreichte ich den Gipfel, der bei traumhaften Bedingungen großartige Aussicht bietet. Der Mittelbergferner breitet sich in südlicher Richtung aus, Richtung Norden hat man tolle Aussicht auf das Pitztal. Auch das Pitztaler Jöchel und der Mainzer Höhenweg Richtung Rüsselsheimer Hütte ist von hier gut sichtbar.